Sonntag, 30.04.2017

Maria Ward - eine "moderne" Frau

Was steht denn hier?

Du bist wohl neu an der Schule?

Ja, wer ist denn das? Ich habe hier schon zwei Frauenfiguren gesehen, die sich ganz ähnlich sehen: einmal ist nur der Kopf zu sehen, einmal die ganze Frau.

Das kannst du laut sagen: Eine ganze Frau! Vielleicht hast du auch die Inschriften dazu entdeckt? Es ist Mary Ward, sie hat die Ordensgemeinschaft der Maria-Ward-Schwestern gegründet.

Ach so, daher kommt der Name der Schule!

Richtig, Mary Ward lebte von 1585 bis 1645 und stammte aus englischem Adel. Damals wurden in England die Katholiken verfolgt. Auch Marys Familie war betroffen. Als Ihr Vater vorhatte sie zu verheiraten, widersetzte sie sich. Sie wollte in ein Kloster eintreten, und zwar bei den strengen Clarissinnen in Belgien.

Sie entschied über ihr Leben selbst? Das war sicher zu damaliger Zeit sehr mutig!

Ja, Mary Ward ging unbedingt den Weg, den sie als Gottes Willen erkannte. Sie trat später aus dem Kloster wieder aus und folgte ihrer eigentlichen Berufung: Mädchenerziehung in einer Gemeinschaft von selbstbestimmten Frauen nach dem Vorbild der Jesuiten. Mary Ward forderte: "Ihr Frauen sollt nicht Zuschauerinnen in der Welt sein, sondern selbst etwas in die Hand nehmen können." Die zeitgemäße Erziehung von Mädchen und Frauen wurde ihr großes Anliegen.

Na, da hat sie sicher Widerstände zu spüren bekommen?

Klar, jede Menge! Zeitweise war sie sogar im Gefängnis! Aber sie gab nicht auf. Mit Wegbegleiterinnen gründete sie eine Gemeinschaft, um den Herausforderungen einer neuen Zeit zu begegnen. Dreimal pilgerte sie zu Fuß nach Rom, um die kirchliche Anerkennung für ihr Vorhaben zu bekommen. Sie reiste viel und gründete Institute, z.B. auch in München. Verdächtigungen und Anfeindungen führten sie an den Rand ihrer Existenz und hätten ihr Werk fast vernichtet. Ihren Lebensabend verbrachte sie in der alten Heimat England.

Und wie ist nun die Verbindung zu Augsburg?

Eine Gefährtin Mary Wards, Mary Poyntz, führte ihr Werk weiter und gründete 1662 das "Institut der Englischen Fräulein" in Augsburg. Deshalb gibt es hier Maria-Ward Schulen, in denen der Erziehungsauftrag im Geiste der Gründerin fortgesetzt wird.

Mehr über Maria Ward und ihr Leben erfahren Sie auf www.mariaward.de

Unterwegs für den Frieden

Der Friedensaktivist Reuven Moskovitz begegnet Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen.

Artikel weiterlesenAlle Schaukasten-Eintrge
Download des Speiseplans

Speiseplan der Mensa vom 24. - 28. April 2017

Maria-Ward-Realschule Augsburg
Frauentorstr. 26, 86152 Augsburg

Telefon: 0821 3432060
Fax: 0821 34320621
E-Mail: info@mw-augsburg.de